Der Harz-Inspiration für große Dichter

//Der Harz-Inspiration für große Dichter

Der Harz-Inspiration für große Dichter

 

 

Teufel im Harz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch die zwei Harz-Wanderer Goethe und Heine hat die Gebirgslandschaft mit
dem sagenumworbenen Brocken einen festen Platz in der Weltliteratur. Die
jahrhundertalte Kultur und die Wildneis das Harzes wirkt bis heute inspirierend.

Drei große Mythen prägen die sagenumwobenen Bergwildnis des Harzes: die
Zeit der mittelalterlichen Kaiser und Könige, die verwunschene Welt der Hexen
und Teufel, sowie das unterirdische Reich der Bergmänner und Zwerge.

 

 

Diese Sagen faszinieren, da sie auf Wahrheiten, wenn auch ausgeschmückt,
beruhen und somit vielerorts im Harz geradezu greifbar sind.

 

 

Als Karl der Große schonungslos die Heiligen zum Christentum bekehrt, suchten
sich die letzten Ungläubigen Zufluchtsorte im urwüchsigen Hochharz. Diese
verzerrte Darstellung ihrer rituellen Handlungen hat wahrscheinlich ab dem
späten Mittelalter den Glauben um den berühmten Hexen Treffpunkt in Europa
entstehen lassen.

 

 

Und so sind die ausgelassenen Feiern um den Blocksberg in der Walpurgisnacht
nicht zuletzt Erinnerung an einer Zeit, als die Germanen in der Nacht zum 1. Mai
die Hochzeit ihres mächtigen Gottes Wotan mit Freya die Göttin der Liebe und
Fruchtbarkeit, feierten.

Die berühmte Sage von Brunhilde, die auf der Flucht vor dem Riesen König Bodo
mit ihrem Pferd den Sprung zur Rosstrappe wagte, gründet auf einer besonderen
Felsformation. Der schlafende Barbarossa im Kyffhäuser ist eine historische
Gestalt, die unter anderem im Harz ihre Spuren hinterließ.

Die erste deutsche Kaiserlandschaft, aber auch die mit ihrem Zerfall
einsetzende Morbidität, diese Mischung zwischen Herrlichkeit und Untergang,
zogen von jeher die Menschen in ihren Bann. Die Bergmannssagen berichteten
vom harten Alltag in den dunklen Stollen und dem unheimlichen Bergmönch, der
hilfreich, aber strafend auftrat.

Enddecken Sie die Mythen des Harzes, das Hotel Harzidyll bietet das Arrangement

 

 

Harz Kultur

3x Übernachtung incl. Harzcard
3x Übernachtung/Frühstück/Harz Kultur
im Hotel Harzidyll Braunlage
Preis p.P. 129.00 Euro

Übernachtung incl Frühstück,
Kaffee und Kuchen am Nachmittag in unserer Teeküche,
Harz Kultur: Eintritt frei

Goslar Kaiserpfalz und Rammelsberg, Kloster Walkenried, Schloß Wernigerode, Claustal Bergwerksmuseum- Oberharzer Wasserregal, Rübeländer Tropfsteinhöhle, Halberstadt Domschatz, Sangerhausen Rosarium, Kyffhäuser, Burg Regenstein, Burg Falkenstein

>>Verfügbarkeit prüfen

 

 

.

 

2016-12-14T07:06:19+00:00