Brocken- der höchste im Norden

//Brocken- der höchste im Norden

Brocken- der höchste im Norden

 

 

 

 

 

 

Der Brocken höchster Berg im Norden
Wo sonst kann man ein Wolkenhäuschen bewundern, daß seinem Namen alle Ehre
macht, auf Norddeutschlands höchster Erhebung, den Brocken.

Dort steht es seit 1736. Gedacht war es als Notdürftigenschutz für Wanderer und
kostete, so ist es überlieferte, 17 Taler. Der Wetterschutz war und ist auch
bitter nötig: das Wetter kann hier oben je umschlagen. Die höchste  in
Deutschland gemessene Windgeschwindigkeit wurde hier oben in der Wetterwarte
registriert: 263 km/h

Wenn aber das Wetter mitspielt, bietet der Brocken eine Fernsicht, die
ihresgleichen sucht. Das Auge kann 200 km in die Ferne schweifen, da fallen
Magdeburg, Braunschweig oder die Kassler Berge auf.

Das alles zieht die Menschen an: der Brocken ist seit Generationen Ziel der
Wanderer, die sich übrigens keineswegs alle über den richtigen Namen des
Felsenmassivs einig sind. Brochberg, Barackenberg oder Blockesberg und Blocksberg
sind gängige Bezeichnungen gewesen. Letzterer Name wurde auch von Goethe für
sein schauriges Schauspiel der Walpurgisnacht im Faust gewählt.

Zu den prominentesten Brockenwanderern zählt Heinrich Heine und anderen
Dichterfürsten auch Reichskanzler  Bismarck, Zar Peter der Große und
der berühmte Physiker Otto von Guericke, der nebenbei auch Bürgermeister von
Magdeburg war.

Sie alle werden die großen Moore gesehen haben, die  im 18. Jahrhundert
zunehmend als Brennstofflieferant genutzt wurden, weil der steigenden Bedarf  im
Bergbau  nach Ersatz für Holz verlangte.

Immerhin hat es hier einmal fünf  Torfwerke gegeben. Heute sind die verbliebenen
Moore streng geschützt.

Einer der Arbeiterunterkünfte auf der Heinrichshöhe gilt als erstes
Brockengasthaus, denn hier wurden auch Wanderer bewirtet und aufgenommen. Dann
errichtete Graf Christian Ernst zu Stolberg-Wernigerode ein
Jagdhaus, das jedoch wenig später einem Feuer zum Opfer fiel.

 

Zum Thema Wandern im Harz bietet das Hotel Harzidyll ein günstiges Arrangement an:

 

5x Übernachtung / Halbpension / Harz Wandern

 

Preis p.P. 249.00 Euro   Anreise jeden Tag

 

5xÜbernachtung incl Frühstück im Hotel und Abendessen im Restaurant (300m),
Kaffee und Kuchen am Nachmittag in unserer Teeküche,

 

Inclusive Leistungen:

 

-ein Harz- Reiseführer
-Hin- und Rückfahrt auf den Brocken mit der Harzer Schmalspurbahn
-Brockenhaus, Kyffhäuser Denkmal, Burg Regenstein, Kaiserpfalz Goslar, Rammelsberg Weltkulturerbe,
-Burg Falkenstein, Schloss Wernigerode, Kloster Walkenried, Kräuterpark Altenau, Rübeländer Tropfsteinhöhlen
-versch. Bergwerke z.B. Silbergrube Samson St. Andreasberg, Bergwerksmuseum Claustal Zellerfeld, Besucherbergwerk Drei-Kronen und Ehrt
-Kristalltherme Heißer Brocken Altenau
-Burgbergbahn Bad Harzburg, Roßtrappe Sessellift Thale, Eissportstadion Braunlage incl Schlittschuhverleih uvam.

 

>>Verfügbarkeit prüfen

 

2016-12-14T07:06:20+00:00